Gelungene Heimpremiere für Krumbachs Volleyballteams

Gelungene Heimpremiere für Krumbachs Volleyballteams

Die Krumbacher Volleyballer/innen „gastieren“ in Neuburg zu Ihrer Heimpremiere und bieten den zahlreichen Zuschauern spannende Partien.

Die TSV Damen traten im ersten Spiel gegen ihren Landkreisrivalen den VfR Jettingen an. Die Partie versprach von den ersten Ballwechseln an, spannend zu werden. Die ersten beiden Sätze gingen mit 27:25 und 25:23 knapp an die Gastgeberinnen, die jedoch nicht an die Leistungen des ersten Spieltages anknüpfen konnten. Unkonzentriertheit und übermäßiger Ehrgeiz den dritten Satz für sich zu entscheiden, führten zu einer schnellen Jettinger Führung, welche die Krumbacher Damen zwar verkürzen, aber durch zu viele Fehler in der Annahme nicht aufholen konnten. Der vierte Satz verlief ähnlich, weswegen die Krumbacherinnen im dritten Spiel der Saison den zweiten Tie-Break spielen mussten. In diesem gelang es ihnen aber, die Jettingerinnen stärker unter Druck zu setzen und mit starken Angriffen und einer deutlich besseren Abwehrarbeit den fünften Satz (15:10) und somit das Spiel für sich zu entscheiden.

Im zweiten Spiel warteten die Absteiger aus der Bezirksklasse und aktuellen Tabellenführer, die SpVgg Auerbach, auf den TSV. Die erfahrenen Spielerinnen zeigten gegen die jungen Gastgeberinnen gut platzierte Angriffe und perfektes Stellungsspiel. Die Krumbacher konnten zwar zeitweise mit dem Spielniveau der Gäste mithalten, vergaben aber durch schlechte Annahmen wertvolle Punkte und mussten sich deutlich geschlagen geben (16:25, 14:25, 15:25).

Das Herrenteam traf im ersten Spiel auf den TSV Königsbrunn. Von Beginn an präsentierte sich die Heimmannschaft hochkonzentriert und glänzte durch ihr abwechslungsreiches Angriffsspiel. Und so entschieden die Krumbacher die ersten beiden Sätze mit 25:23 und 25:22 zwar knapp aber hoch verdient für sich. In Durchgang drei folgte ein herber Leistungseinbruch. Die Gäste aus Königsbrunn nutzen diese Schwächephase und hielten konstant einen Vorsprung von drei bis vier Punkten. Den Gastgebern gelang es nicht eine Serie zu starten und so ging dieser Satz verdient mit 21:25 verloren. Im Vierten Satz drohte das Spiel völlig zu kippen. Über lange Zeit führte Königsbrunn und konnte von zahlreichen Geschenken in Form schlechter Abwehrarbeit und einer Serie von Aufschlagfehlern profitieren. Angetrieben von der lautstarken Unterstützung des Publikums fanden die Hausherren gerade noch rechtzeitig zu Ihrer Stärke zurück. Nach einer tollen Serie setzten sie sich letztlich mit 25:22 durch.

Der Start ins anschließende zweite Spiel gegen Dillingen misslang den Herren des TSV. Trotz einer Führung beim Stande von 24:23 ging der erste Satz knapp mit 25:27 an die Gäste aus Dillingen. Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren aber sehr schnell „den Schalter umlegen“ und sich von Ihrer besten Seite zeigen. Im Eiltempo gewannen sie den zweiten Satz mit 25:14. Im dritten Durchgang waren die Krumbacher lange Zeit mit vier bis fünf Punkten in Front bis die Dillinger eine Aufholjagd bis zum 19:20 starteten. Schließlich entschieden die Krumbacher den Satz aber mit 25:21. Mit dieser 2:1 Satzführung schien das Selbstvertrauen der Gäste gebrochen. Die Krumbacher nutzten diesen Vorteil und ließen den Dillingen auch im vierten Satz keine Chance (25:10).

Mit nun 12 Punkten aus 4 Spielen hätte die Saison für den Aufsteiger nicht besser beginnen können. Damit rangiert der TSV überraschend auf Platz 2 der Bezirksliga. Beide Teams bedanken sich bei allen Zuschauern für ihr Kommen und Ihre Unterstützung. Ein herzlicher Dank gilt der Gemeinde Neuburg für die Bereitstellung der Grundschulturnhalle.

Am 14.11. greifen die Herren erneut zu Hause an, die Damen am 21.11. auswärts in Biberbach.
Share

Fähigkeiten

Gepostet am

2. November 2015